StartseiteKalenderFAQSuchen...MitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!

Weather & Date

12.Juli 2010.

Die Sonne geht langsam unter und der Mond erscheint am Himmel. Es ist KEIN Vollmond. Die Temperaturen liegen bei 18°. Der Abend kommt zum Vorschein.

Zeit: 19-24 Uhr

Unser Plot


Ein Plot ist in Planung. Genaueres erfahrt ihr in den nächsten Tagen.
Die neuesten Themen
» Los Angeles - a famous normal Life
So Jul 01, 2012 7:41 am von Soul of Mystic Falls

» Bloody Secret
So Jun 17, 2012 8:24 am von Gast

» Jacksonville -Supernatural is comming in Town
Do Jun 14, 2012 1:09 am von Soul of Mystic Falls

» You've gotten into my Bloodstream | a New another World of Vampire Diaries
Mi Mai 23, 2012 3:02 am von Soul of Mystic Falls

» Bewerbung Bis(s) wahre Liebe siegt!
Do Mai 17, 2012 9:23 pm von Soul of Mystic Falls

» (Anfrage) Twilight- Bis(s) zum Ende der Welt
Fr Mai 11, 2012 3:21 am von Soul of Mystic Falls

» Fragen & Probleme
Di Mai 08, 2012 8:56 am von Gast

» Los Angeles a famous normal life
Sa Apr 28, 2012 2:41 am von Gast

» What are you hiding ?
Sa Apr 21, 2012 11:32 pm von Soul of Mystic Falls

» before the storm came - back to the beginning
So Apr 15, 2012 6:41 am von Soul of Mystic Falls


Austausch | 
 

 Mason Lockwood

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
Mason Lockwood



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 10.12.11

BeitragThema: Mason Lockwood   Di Dez 27, 2011 10:18 am

know thy enemy

» NAME;
Mason Lockwood


» ALTER;
34 Jahre

» WERWOLF;
Als Werwolf hat Mason dieselben Fähigkeiten und Stärken, wie alle anderen. Diese zeigen sich in der Hypersensibilität seiner Sinne, die ebenfalls in seiner menschlichen Gestalt vorhanden sind. Als Werwolf kommen noch ein paar kleine Rafinessen hinzu, wie besonders schnelles Laufen (die 4 Beine halfen dabei ungemein). Das beeidruckenste am Werwolffluch war für ihn jedoch immer noch die übernatürliche Stärke, die auch außerhalb der Vollmondnächte anhielt.


children of the damned
» WOHNORTE;
Mystic Falls
„Obwohl ich zwischenzeitlich auch an ein paar anderen Orten gelebt habe, bin ich doch immer wieder hierher zurück gekehrt. Ich würde es nie zugeben, aber ich hänge doch ein wenig an dieser kleinen Stadt, auch wenn mir hier viele Dinge auf die Nerven gehen. Das ist meine Heimat und ich werde immer hier zu Hause sein.“

» GESINNUNG;
Mason stellt die Wünsche seiner Vertrauten vor die von dem Rest der Welt. Darum interessiert ihn nicht immer das Große und Ganze, sondern die Dinge, die für ihn und seine Freunde vorrang haben. Dennoch kann man ihn nicht als böse oder egoistisch bezeichnen. Er tut das Naheliegende aus den naheliegenden Gründen. Und wenn jemand verletzt wird, den er liebt, nun dann schreckt der Lockwood nicht vor Rache zurück. Das Leben schenkt einem schließlich nichts und Mason glaubt nicht daran, dass man dafür belohnt werden wird, wenn man sich alles gefallen lässt.

» FAMILIE;

Tyler Lockwood # Neffe #Schüler # Sie sind sehr vertraut und haben eine gute Beziehung. Mason ist unheimlich stolz auf seinen Neffen, auch weil der Junge schon so früh mit dem Werwolffluch zurecht kommen muss.

Carol Lockwood # Schwägerin # Frau des ehem. Bürgermeisters # Die beiden haben ein angespanntes Verhältnis zueinander, weil Carol den Lebensstil von Mason nicht gut heißt und befürchtet (zurecht?), er hätte einen schlechten Einfluss auf ihren Sohn Tyler.

Richard Lockwood # Bruder # tot # Bürgermeister von Mystic Falls # Richard war schon immer der Lieblingssohn ihres Vaters gewesen. Es war keine Überraschung, dass er der Stolz der Familie war. Dennoch hatten Mason und Richard trotz ihrer Differenzen eine gute Beziehung und sein Tod hat Mason stark verletzt.

James Lockwood II. # Vater # tot # Als schwarzes Schaf der Familie stand Mason nicht wirklich hoch im Ansehen seines Vaters. Er hat ihn für misraten gehalten und hätte ihn deswegen wohl am liebsten für immer aus dem Familienleben verbannt. Dennoch war es für den 16-jährigen Mason damals schwer den Tod seines Vaters zu verkraften.

Alice Lockwood # Mutter # tot # Seine Mutter war wohl die einzige, die Mason bedingungslos geliebt hatte. Sie hat sich für ihn interessiert. Nachdem sein Vater gestorben war, war Mason eine große Stütze für seine Mutter gewesen, doch irgendwann hatte auch sie ihn verlassen.

» SATUS;
Single

» BERUF;
Derzeit übt Mason Gelegenheitsjobs in der Umgebung von Mystic Falls aus. Bis er vor einigen Monaten zurück gekehrt ist, hatte er mit einem Freund in Florida eine Surfschule betrieben.


let the right one in
» STÄRKEN & SCHWÄCHEN;

Stärken:
- loyal
- intelligent
- verständnisvoll
- selbstbewusst
charmant
- redegewandt
- schlagfertig
überzeugend
Beschützerinstinkt

Schwächen:
- reizbar
- ein wenig eitel
- nimmt vieles nicht ernst
- kann seit Jules keine langfristigen Beziehungen mehr führen
- verliert bei Vollmond die Kontrolle über sich
- kommt mit dem Tod von seiner Mutter und seinem Bruder noch nicht klar
- leichtsinnig
- sagt seine Meinung sehr offen

» VORLIEBEN & ABNEIGUNGEN;

Vorlieben:
- surfen
- flirten
- Kaffee
- Parties
- Spaß haben
- neue Leute kennen lernen
- das Leben in vollen Zügen genießen
- Ironie und Sarkasmus

Abneigungen:
- Vampire
- Lügen
- Vollmond
- Schauspielerei
- Regeln
- Sturm
- Lakritze
- Unpünktlichkeit

» GESCHICHTE;

Geschichten – besonders die über das Leben – beginnen immer am Anfang. Aber wenn der Anfang für das Ende nicht von Interesse ist, zumindest nicht besonders, dann kann man diesen doch weg lassen. Würde man Mason fragen, so finge seine Geschichte erst im Teenageralter an. Der Rest war nichts besonderes. Für ihn war es alltäglich, dass sein Vater ihn immer schon für misraten gehalten hatte, dass er nie gut genug, und unmöglich so gut wie Richard, war. Das war das Los des Lockwood-Jungen und jeder kannte es. Mason machte das nichts aus und er hatte schon früh aufgegeben gegen diesen Ruf anzukämpfen. Warum sollte man die Leute vom Gegenteil überzeugen wollen, wenn es doch so viel einfacher war, dem Bild, was sie von einem hatten, zu entsprechen. Und das tat er. Doch sein Leben begann wohl erst in der Besserungsanstalt, die man Internat nannte. Naja, oder ein paar Monate vorher. Als er im Sommerurlaub der Lockwoods Jules kennen gelernt hatte. Aber zurück zur chronologischen Reihenfolge:
Im Sommer, als Mason 16 Jahre alt war, lernte er im Florida-Urlaub die 15jährige Jules kennen. Dieses Mädchen haute ihn irgendwie von vornherein einfach um. Ihre Art und ihr Lachen liesen ihn jeglichen Streit mit seinem Vater vergessen, der natürlich und besonders im Urlaub ebenfalls nicht ausblieb. Anstatt den Aktivitäten der Familie – allesamt spießig – bei zu wohnen, verbrachte Mason die Wochen lieber mit Jules. Die beiden freundeten sich rasch an und das sollte erst der Anfang sein. Der Anfang von etwas, dass bis zum heutigen Tage noch nicht vorbei ist. Der Urlaub ging viel zu schnell rum, doch Mason und Jules hatten bereits Kontaktdaten ausgetauscht und so konnte sich der Lockwood sicher sein, trotz der Entfernung von seiner besten Freundin zu hören, denn das war sie innerhalb kürzester Zeit geworden.
Heute kann er nicht mehr sagen, was der ausschlaggebende Punkt für die Entscheidung seines Vaters gewesen war. Was den Lockwood Senior dazu veranlasst hatte, seinen Sohn auf ein Internat zu schicken, indem man Jugendliche mit „Problemen“ hin verbannte. Doch als der Teenager raus fand, dass eben diese Besserungsanstalt in Florida war, unweit von Jules Wohnort entfernt, fiel es ihm nicht ganz so schwer sich mit dem Gedanken abzufinden. Es gab nicht viel, was er in Mystic Falls vermissen würde.
Und so kam es, dass er und Jules wieder viel Zeit miteinander verbrachten. Man muss wahrscheinlich am Rande erwähnen, dass Mason auf die Regeln des Internats und besonders auf die Anwesenheit im Unterricht nicht viel Wert gelegt hatte. Die beiden Teenager verbrachten wohl mehr Zeit miteinander, als es vielen Leuten lieb gewesen wäre. Doch sie ließen sich nichts sagen.
Bald merkte Mason, dass er für Jules mehr empfand als Freundschaft. Dennoch war er unsicher, ob sie genau so empfand. Er hatte zu viel Angst ihre enge Freundschaft kaputt zu machen, als das er sie gefragt hätte. Dem jungen Lockwood war noch nie ein Mädchen so wichtig gewesen, wie sie. Das war zusätzlich noch ein Grund für sein Zögern. Doch eines Abends, als Jules mal wieder verbotenerweise in seinem Zimmer im Internat war, ergab es sich von selbst, dass die Teens die Nacht miteinander verbrachten. Zum Glück war Masons Zimmerkamerad in dieser Nacht nicht anwesend gewesen. Von da an war der Lockwood wohl der glücklichste Mensch der Welt. Die Wochen zogen nur so dahin, Jules und Mason waren unzertrennlich.
Bis zu dem Tag, an dem man Mason mitteilte, dass sein Vater bei einem Unfall ums Leben gekommen war. Ohne eine Nachricht zu hinterlassen hatte der Junge Florida – und damit Jules – verlassen. Es war keine Zeit mehr dafür gewesen und in Mystic Falls angekommen überschlugen sich die Ereignisse. Zwar dachte er ständig an seine Freundin, doch es dauerte ein paar Tage, bis er Zeit fand, um sie anzurufen. Er würde nicht wieder nach Florida zurück kehren. Zumindest nicht in absehbarer Zeit. Er vermisste sie jeden Tag mehr, doch für seine Mutter musste Mason stark sein. Er blieb in Mystic Falls, auch wenn sein Ansehen hier nicht gestiegen war. Ihn interessierte es am allerwenigsten.
So vergingen die Jahre, in denen Mason Jules nie wieder sah. Sie schrieben sich oft E-Mails und telefonierten, doch mit der Zeit lies das nach. Seine Gefühle für sie wurden jedoch nicht schwächer. Darüber geredet hatten sie jedoch nie. Darum traf ihn ein Schlag, als Jules meinte sie wäre mit einem anderen Mann zusammen. Zum Glück teilte sie ihm das per Mail mit, denn seine Reaktion war nicht angemessen. Mason war mehr als wütend. Er konnte es nicht fassen und zugleich machte es ihn traurig. An diesem Abend sollte Jules keine Antwort mehr von Mason bekommen. Er zog los und trank in einer Bar mehr als ihm gut tat. Als dann auch noch ein Betrunkener meinte den Lockwood anpöbeln zu müssen, hakte es bei diesem aus und am Ende der wüsten Schlägerei brach der Andere in einer Gasse bewusstlos zusammen. Mason wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass der Mann sterben würde und er, Mason, damit einen Jahrhunderte alten Fluch auslöste, von dem sein Vater ihm nie etwas erzählt hatte. Bis Mason mit der Werwolfgeschichte klar kam dauerte es ein Stück. Zum Glück fand er noch ein paar wenige Leute, die das gleiche Schicksal teilten wie er. Sie halfen ihm über die Schmerzen der Verwandlung hinweg. Über den Schmerz Jules verloren zu haben, konnte ihm nichts weg helfen. Auch Mason umgab sich bald wieder mit Frauen doch keine hinterlies einen so bleibenden Eindruck, wie Jules. Als er es in Mystic Falls nicht mehr aushielt ging er zurück nach Florida, wo er eine Surf-Schule mit einem Freund eröffnete. Das Geschäft lief recht gut und Mason machte es Spaß sein Hobby zum Beruf gemacht zu haben. Jules sah er nie wieder. Als dann sein Bruder, der inzwischen Bürgermeister von Mystic Falls war, gestorben war, reiste Mason mal wieder sofort aus Florida ab. Sein Neffe Tyler brauchte jetzt mehr denn je eine starke Hand. Dass in der beschaulichen Kleinstadt inzwischen viele Vampire ein zu Hause gefunden zu haben schien beunruhigte Mason sehr. Er war gewillt etwas dagegen zu unternehmen, starb bei dem Versuch jedoch durch die Hand von Damon Salvatore.
Vielleicht sollte man für die Vollständigkeit der Geschichte noch erwähnen, dass Mason eine Weile vor seinem Tod den Fehler gemacht hatte einem Vampir zu vertrauen. Genauer gesagt einer Vampirin: Katherine Pierce. Die Gute hatte den nicht unwilligen Werwolf verführt und ihm eingeflüstert, dass es eine Möglichkeit gab, den Fluch zu brechen. Es war nicht schwer ihn dazu zu überreden ihr zu helfen, denn nichts wünschte sich der Lockwood sehnlicher. Doch als er den Mondstein, der seit Generationen immer wieder im Besitz seiner Familie war, besorgt hatte, war das Interesse von Miss Pierce gänzlich verschwunden. Das kratzte dann doch etwas an Masons männlichem Ego und steigerte den Hass auf die Vampire.



» AVATAR;
Taylor Kinney ♥

» WEITERGABE?;
Welches Verlassen des Boardes? Surprised Steckie dürfte weiter gegeben werden.

» REGELN GELESEN?;
jop.
Codewort: To watch you, to guide you, through the darkest of your days.


» ZWEITCHARAKTER;
noin


Zuletzt von Mason Lockwood am Mi Dez 28, 2011 1:42 am bearbeitet, insgesamt 1 mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bonnie Bennett
Admin


Anzahl der Beiträge : 129
Anmeldedatum : 10.12.11

BeitragThema: Re: Mason Lockwood   Mi Dez 28, 2011 12:27 am

Ich mag deinen Steckbrief Very Happy
Deshalb kriegst du auch dein 1. WoB ♥

Besonders süß find ich das unten ja mit "Welches Verlassen des Boards?"
Ich freu mich auf Mason und dich <3

____________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mason Lockwood



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 10.12.11

BeitragThema: Re: Mason Lockwood   Mi Dez 28, 2011 12:38 am

Aww danke, Liebes <3

Ja, naja hier is nix mit Verlassen.. ;D

____________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jules
Admin


Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 10.12.11

BeitragThema: Re: Mason Lockwood   Mi Dez 28, 2011 1:10 am

Tut mir leid dir das sagen zu müssen, aber ich konnte den Steckbrief kaum lesen -.- Von dieser kleinen Schrift krieg ich Kopfschmerzen. Könntest du di Schrift BITTE auf 12 vergrößern? Very Happy

Aber ich muss schon sagen, das was ich bis jetzt von der Vorgeschichte (den 1. Satz Very Happy) gelesen hab war toll! <3

Und zur Belohnung kriegst du von deiner Jules einen (liebevollen Wink) Arschkick. Der Rest folgt, wenn ich den ganzen Steckbrief lesen konte Razz

____________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mason Lockwood



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 10.12.11

BeitragThema: Re: Mason Lockwood   Mi Dez 28, 2011 1:12 am

aber die Schrift hab ich so aus der Stecki vorlage :O Hab mich auch gewundert warum ihr das so klein wolltet..

____________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Jules
Admin


Anzahl der Beiträge : 128
Anmeldedatum : 10.12.11

BeitragThema: Re: Mason Lockwood   Mi Dez 28, 2011 1:36 am

Okay, ich denk ich muss jetzt nicht mehr viel sagen außer:

DU BEKOMMST MEIN WOB!! <3

Allerdings erst wenn du die Sache mit Katherine (*hüstel* Vampischlampe. Upsi, da sprach wohl die Jules aus mir. Bei ihr ist anscheinend alles ausgehakt :DD) da reinschreibst Razz

____________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Mason Lockwood



Anzahl der Beiträge : 14
Anmeldedatum : 10.12.11

BeitragThema: Re: Mason Lockwood   Mi Dez 28, 2011 1:45 am

Es HAKT wohl heute mal wieder besonders bei dir, wie? Very Happy
Nun gut, ich habe die Story mit Kath derweil verHAKT. =)

____________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mason Lockwood   Heute um 5:36 pm

Nach oben Nach unten
 
Mason Lockwood
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Wherever you will go :: Citizens of Mystic Falls-
Gehe zu: